Aktuelles

 

 

Nidderau. Nachdem sich nach über 20-jähriger Dirigententätigkeit Chorleiter Burkhard Jungcurt in den Ruhestand zurückgezogen hat, tritt nun der Bad Vilbeler Musiker Benedikt Bach in die markanten Fußstapfen seines Vorgängers. Dass ihm diese ganz gut passen könnten, davon zeugt die beeindruckende musikalische Vita des neuen Dirigenten: Neben einem Violinstudium weist sie eine Gesangs- und Chorleiterausbildung aus, sowie zahlreiche zum Teil auch solistische Auftritte in renommierten Chören wie dem Konzertchor Darmstadt, dem Figuralchor des Hessischen Rundfunks und dem „collegium vocale limburg“, mit dem er 1985 den Deutschen Chorwettbewerb gewann.

 

Er produzierte mit verschiedenen Ensembles CDs und Rundfunksendungen, war auf Konzertreisen in Russland, europaweit sowie im Nahen Osten unterwegs und trat als Violinist bei Musicalaufführungen in Bad Hersfeld sowie in Bad Vilbel auf. Dort gründete er 1995 den Chor Vil-BelCanto und zeichnet seit 2004 für die Musicaleinstudierungen der Bad Vilbeler Festspiele verantwortlich. Die Nidderauer Sängerinnen und Sänger freuen sich auf die Zusammenarbeit mit einem Chorleiter, der nicht nur die gewachsenen Traditionen des Cantemus-Kammerchors fortsetzt, sondern das musikalische Profil vertieft und erweitert. Nachdem anlässlich der stattgefundenen Jahreshauptversammlung auf das erfolgreiche Jahr 2018 zurückgeblickt und ein ausgeglichener Haushalt präsentiert werden konnte, ist zunächst geplant, an den bekannten Fixpunkten des Cantemus-Sängerjahres festzuhalten und sich auf das beliebte Ostheimer Mittsommernachtskonzert, den Evensong in der frühgotischen Kirche zu Rüdigheim sowie das traditionelle Weihnachtssingen in Windecken vorzubereiten.

 

Interessierte Sängerinnen und Sänger aller Stimmlagen sind herzlich eingeladen, den Cantemus-Kammerchor und seinen Dirigenten Benedikt Bach beim gemeinsamen Neuanfang zu unterstützen. Die Proben finden wie bisher jeden Donnerstag von 20 bis 22 Uhr im Bürgerhaus von Nidderau-Ostheim statt, mögliche Interessenten finden die Kontaktdaten aber auch auf der Website des Cantemus-Kammerchors (www.cantemus-kammerchor.de).

 

 

Hanauer Bote, 27.02.2019