Messe trifft Tango - Misa a Buenos Aires

Die etwas andere Messe

 

Die Misa a Buenos Aires, auch als Misatango bekannt, ist eine Messvertonung des argentinischen Komponisten Martín Palmeri (* 1965) im Stil des Tango Nuevo.

 

Wie passt das zusammen? Eine klassische Messe und Tango-Musik? Die Antwort erhalten Sie bei diesem außergewöhnlichen Musikerlebnis 16.10.2022 um 17:00 Uhr in der Kath. Kirche Heldenbergen

 

In dem Werk von 1996 verbindet der Komponist nach seinen eigenen Worten seine wichtigsten musikalischen Erfahrungen als Chorleiter, Tango-Arrangeur und-Interpret und kombiniert Stilelemente verschiedener Kulturkreise: Melodisch und rhythmisch ist das Werk dem Tango Nuevoder Weiterentwicklung des argentinischen Tangos und seinem Vorbild Astor Piazzollaeinem argentinischen Bandoneonspieler und Komponisten verpflichtet, bedient sich aber gleichzeitig der Formensprache der kirchenmusikalischen Tradition und dem lateinischen Messetext.

Lassen Sie sich von den Rhythmen mitreißen und freuen Sie sich auf eine tolle Besetzung. Der  Cantemus Kammerchor aus Ostheim wird dieses Werk zusammen mit dem Chor BelVoce aus Bad Vilbel unter der Leitung von Benedikt Bach aufführen. Besonders spannend und ungewöhnlich bei der Orchesterbesetzung ist das Akkordeon, gespielt von Vassily Dück. 

Die Mezzosopranistin Katharina Padrok, die Pianistin Irina Ullmann, sowie das Wetterauer Kammerorchester versprechen ein tolles Klangereignis. 

 

Weiter stehen auf dem Programm das Adagio for Strings von S. Barber,

Cantique de Jean Racine v. G. Fauré

und Tangovertonungen. 

Die Gesamtleitung hat Benedikt Bach

Bienvenidos in Nidderau!