Derzeit treffen sich rund dreißig aktive Sängerinnen und Sänger wöchentlich zur Chorprobe im Bürgerhaus Nidderau-Ostheim. Im Vorfeld von Aufführungen finden zusätzliche Proben statt. Einmal im Jahr verbringen die Aktiven ein gemeinsames Probenwochenende außerhalb von Nidderau, um sich intensiv auf anstehende Konzerte vorzubereiten. An zusätzlichen Stimmprobenterminen arbeiten die Chormitglieder getrennt nach Sopran, Alt, Tenor und Bass am Feinschliff ihrer Stimmlage und Atemtechnik. 

Zu den regelmäßigen Terminen im Jahreskalender des Chors gehört das Mittsommer-/Johannisnachtkonzert in der evangelischen Kirche Nidderau-Ostheim mit Johannisfeuer und Sektempfang auf dem Kirchplatz und anschließender Musikdarbietung zu später Stunde. Dabei bereichern wechselnde Instrumentalsolisten das von sommerlicher Leichtigkeit und leuchtenden Melodien geprägte Programm. Im vergangenen Jahr war der international bekannte Akkordeonspieler Vassily Dück zu Gast in Nidderau-Ostheim und sorgte miteinfühlsamen Melodien und  furiosen Läufen für Begeisterung bei den Konzertbesuchern.  

 

Experimentierfreude prägt den Chor seit seiner Gründung. So wurden und werden neben herkömmlichen Chorkonzerten immer wieder Musiktheater (Winterreise 2000 von Schubert, Blut & Asche (zum Thema Hexenverfolgung) sowie unterschiedliche Kleinkunstmodelle aufgeführt, gerne auch  mit zeithistorischen Bezügen u. gesellschaftskritischen Untertönen. (Literatur & Chormusik: Ringelnatz, Tucholsky, Heine u.a.).

 

 

Ebenso fest verankert ist das traditionelle Weihnachtskonzert, das  in der Katholischen Kirche St. Maria in Windecken aufgeführt wird. Jedes Jahr bestimmt ein anderer thematischer Schwerpunkt das Programm. Meistens wirkt eine Solistin oder ein Solist (sozusagen als besonderes Weihnachtsgeschenk) mit. So verzauberten z.B. im Konzert 2017 die warmen Klänge der Oboe, die Elisabeth Wagner ihrem Instrument entschweben ließ, das weihnachtlich eingestimmte Publikum; oder 2019 die Sopranistin Sophia Beatrie Falk mit ihrer glasklaren Stimme.

 

Zwei- bis viermal im Jahr lädt der Cantemus Kammerchor zum Evensong in die Kirche der ehemaligen Johanniterkommende Rüdigheim ein. Das authentisch restaurierte Gotteshaus mit seiner beeindruckenden Akustik bietet eine einzigartige Kulisse für den in der Tradition der anglikanischen Kirche stehenden Evening-Song, ein gesungenes Abendgebet. 

(Eine Liste größerer Aufführungen finden Sie  hier).

 

Neben den großen Werken der geistlichen Chorliteratur widmen wir uns mit besonderem Vergnügen auch traditionellen Volksliedern aus aller Welt in interessanten Arrangements.

In den beliebten Sommernachtskonzerten sind es beispielsweise die bezaubernden Volksweisen aus dem skandinavischen Sprachraum, die wir in unser Programm einflechten. 

Unser alljährliches Weihnachtsprogramm, zu hören in der katholischen Kirche in Windecken, lebt ebenso vom spannenden Dialog zwischen alten und neu interpretierten Melodien, Kompositionen und Arrangements.

 

Grundsätzlich sind wir für alles aufgeschlossen, was auch für uns gesanglich umsetzbar ist. Unser Schwerpunkt liegt jedoch auf eher kleineren und selten gesungenen Programmen (geistlich & weltlich). Etwa alle zwei Jahre widmen wir uns auch einem Werk der Oratorien-Literatur, das in dieser Region meist von Kantoreien größerer Kirchengemeinden erarbeitet und aufgeführt wird. Dazu zählen u.a. 

 

Messiah von Händel (2004)

Requiem von Mozart (2005)

The armed Man von Jenkins

(Eine Liste weiterer Aufführungen finden Sie  hier).

  

2019 hat Benedikt Bach die Leitung des Chores von Burkhard Jungcurt übernommen.